Mittwoch, 19. November 2014

Weinrallye #80: Herbst 2014 - Eindrücke, erste Bilanz, Meinungen

"Der Nebel steigt, es fällt das Laub" ... das Laub hängt größtenteils immer noch, "dies ist ein milder Herbst, wie ich keinen sah", möchte man dichten, wir haben es Ende November und die ersten Fröste lassen zumindest hier immer noch auf sich warten.

Ende November, das heißt, der Monat neigt sich dem Ende und damit dem Weinrallyefreitag zu. Dieses Mal dürfen wir von Hauptsache Wein, also Lars und ich, Gastgeber für dieses Blogevent sein.
Als Anfang des Jahres mögliche Themen auf den (Wein/Blog) Markt geworfen und verteilt wurden, haben wir spontan zugegriffen, als das Thema "Herbstbilanz" auftauchte. Ende November, klar, da ist man wahrscheinlich im Großen und Ganzen mit der Lese durch und hat viiiel Muße, seine Gastgeberpflichten wahrzunehmen. Und dann kam alles ganz anders ...

Und das Thema birgt ja auch viel mehr Stoff als die reine Weinbergsjahresbilanz! Und das geht Weinfreaks, -liebhaber, -interessierte, -verrückte mindestens genauso viel an wie die Weinmacher.

Wie er denn ist und wird, der neue Wein, darüber wurde schon viel geschrieben und gelesen, gelegentlich auch ein bisschen kassandrisches Ge-Unke und euphemistisches Winzerlatein. Wie kommt das bei den Nichtweinmachern an? Was denkt Ihr über vorschnelle Jubelarien oder Grabgesänge? Wie war Euer Herbst, vom Wein mal abgesehen? Welche Früchte hat das Jahr getragen, wie reifen neue Gedanken und Projekte?
Ich sag's doch, das Thema hat es in sich!

Also: Am Freitag, dem 28.11., ist es so weit: Weinrallye #80 - Herbst 2014. Wir freuen uns über viele Mitstreiter! Die Regularien sind ganz einfach, den Beitrag bitte auf Facebook verlinken und am besten mit einer kurzen Nachricht an uns anmelden, dann können wir eine schöne Zusammenfassung erstellen.

Wir lesen uns am Weinrallye-Freitag!